In der Zwischenzeit…

Der letzte Beitrag ist nun 3 Monate her und man kann sich – zurecht – fragen: “Passiert hier noch etwas?”.

Die Antwort: “Ja!”, allerdings gibt es noch keine sichtbaren Ergebnisse. Während einige unserer neuen Nachbarn bereits bauen – und das Neubaugebiet nun langsam wächst – werden wir ja erst im Jahr 2014 beginnen. In den letzten 3 Monaten fanden einige Gespräche mit dem Architekten statt, ebenso standen Besuche beim Bauamt der Hansestadt in unserem Kalender.

Unsere Planungen werden also konkreter aber eben ohne die bereits genannten sichtbaren Ergebnisse – es bleibt spannend =)

Wir werden im Helmster Weg wohnen…

Im Stader Tageblatt wurde heute eine Bekanntmachung veröffentlicht welche die Widmung der Straßen im Neubaugebiet betrifft. Demnach werden die Straßen Helmster Weg sowie Helmster Stieg heißen.


„Wir werden im Helmster Weg wohnen…“ weiterlesen

Wir planen unser Haus…

Nach dem Kauf des Grundstückes mussten – oder besser konnten – wir uns auch für ein Unternehmen entscheiden, mit welchem wir unser Bauvorhaben umsetzen möchten.
Da wir uns seit fast 3 Jahren mit dem Gedanken zu Bauen beschäftigt haben waren unsere Vorstellungen von unserem neuen Zuhause schon sehr konkret und so konnten wir mit diesen auch an verschiedene Bauunternehmen herantreten. Unsere Wahl fiel dann auf ein regionales Unternehmen, welches uns bei allen vorhergehenden Gesprächen sehr gut gefallen hat.
„Wir planen unser Haus…“ weiterlesen

Die Erschließungsarbeiten gehen weiter

Innerhalb von zwei Wochen wurden sichtbare Fortschritte bei der Erschließung gemacht. Jetzt kann es wohl nicht mehr lange dauern bis die Grundstücke an die Eigentümer übergeben werden – Mitte August, wie von der Sparkasse Stade – Altes Land mitgeteilt, scheint machbar zu sein.

 

Ein weiterer Termin bei der Bank

Heute konnten wir einen Haken hinter die Finanzierung machen – alle Dokumente sind unterschrieben, so dass die Finanzierung unseres Bauvorhabens gesichert ist.

Dann war eine aktuelle Übersicht der bereits verkauften Grundstücke im Baugebiet ausgehängt, hier ein Foto:

Ein kurzer Besuch…

Umgrenzung “Sicherung gegen Naturgewalten”

Umgrenzung “Sicherung gegen Naturgewalten” – diese Erläuterung findet man im Bebauungsplan des Neubaugebietes Riensförde 438/2. Aber was bedeutet dieses nun? Im §5 des Bebauungsplanes findet man einen Hinweis auf mögliche Erdfallgebiete in Verbindung mit der Gefährdungskategorie 5, welche besondere bauliche Maßnahmen notwendig macht.
„Umgrenzung “Sicherung gegen Naturgewalten”“ weiterlesen

Und schon die erste Rechnung

Eigentlich ist es bereits die zweite Rechnung (wenn man die Anfrage beim LBEG betreffend des Erdfallgebietes mit berücksichtigt), aber heute haben wir mit der Kopie des Kaufvertrages auch gleich die Rechnung für die Arbeiten des Notares erhalten – und es werden noch viel mehr werden…

Wir haben ein Grundstück

27. Mai 2013, 09:40: “Wenn Sie bitte hier unterzeichnen würden”: Nun gibt es keinen Weg mehr zurück, wir haben ein Grundstück im Neubaugebiet Riensförde erworben. Ein großer Schritt ist geschafft, Erleichterung tritt ein  =)  Nun können die Planungen weitergehen, man könnte auch sagen, dass die Arbeit jetzt erst anfängt.

“Auf gute Nachbarschaft…”