Archiv der Kategorie: Rohbau

Die 39. Kalenderwoche in Bildern

In dieser Woche mussten noch einige Arbeiten erledigt werden, da in der kommenden Woche der Innenputz angebracht werden soll. So wurden die letzten Fenster und Fensterbänke eingebaut, der Elektroinstallateur hat die letzten Leitungen verlegt und die Rolladen sowie Raffstoren angeschlossen, die Vormauerungen in den Bädern wurden erstellt und außen wurden die Sohlbänke gemauert.

Innenausbau und Einbau der Fenster

Die Dämmung im Obergeschoss sowie die Dampfbremse wurde zum Teil bereits eingebaut und der Einbau der Fenster schreitet voran.

Veränderungen der vergangenen 3 Wochen

In den vergangenen 3 Wochen hat sich auf unserer Baustelle, gemessen an dem Stand zur 33. Kalenderwoche, nicht vieles getan – zumindest auf den ersten Blick nicht.

Die Arbeiten an der Elektrik wurden weiter fortgesetzt, so dass nur noch wenige Nacharbeiten durchgeführt werden müssen.

  • Die Elektrik in der Garage wurde weitestgehend fertiggestellt
  • Sämtliche Leitungen für das KNX-System sind verlegt (19 Tastsensoren sowie 12 Bewegungsmelder, 2 davon im Außenbereich, müssen versorgt werden)
  • Die Antennenanlage wurde auf dem Hausdach installiert
  • Im Wohnzimmer wurde die TV-Wand um ein Leerrohr erweitert um später bei Wandmontage des TVs keine störenden Kabel mehr zu sehen („Fränkische Multimedia-Rohr“)
  • Im Wohnzimmer wurde im oberen Wandbereich eine zusätzliche Netzwerkdose für einen WLAN-Access-Point installiert (zwei weitere werden im Dachboden montiert)
  • Die Stromversorgung für die Kochinsel in der Küche ist nun auch vorhanden
  • Im Schlafzimmer wurde nun auch die KNX-Installation (inklusive Bewegungsmelder sowie Orientierungslichter) vervollständigt

In den nächsten Wochen stehen nun die Montage der Fenster und Außentüren sowie das Aufbringen des Außenputzes an, auch die Tischlerarbeiten im Obergeschoss werden dann wohl fertiggestellt.

Aktueller Zwischenstand

Seit dem Richtfest ist einiges an unserem Haus gemacht worden, vieles davon ist aber nicht gleich auf den ersten Blick offensichtlich. Die Giebel wurden vollständig erstellt und auch die Außenwände wurden bis auf Höhe des Daches fertiggestellt. So war es dann auch heute soweit, dass uns die Handwerker der Firma Müller eine absolut saubere und aufgeräumte Baustelle hinterlassen haben – genau 16 Wochen nach dem Erstellen der Sandplatte. Ein ungewohnter Anblick, wenn man die Baustelle ohne den „gewohnten Bauwagen“ sieht.

Weiter wurden in der letzten Wochen durch die Firma Hustede die Positionen der Heizungs- sowie Lüftungsanlage festgelegt und auch ein Teil der sanitären Einrichtung besprochen.
Durch die Firma Symannek wurden die Planungen für die KNX- und Elektroinstallation angezeichnet, momentan sind etwa 130 Steckdosen, 30 Tastsensoren, 10 Bewegungsmelder und eine Vielzahl an Netzwerk- und „Medien“dosen (TV, Lautsprecher … ) an den Wänden eingezeichnet.

Heute hat die Firma Quelle mit den weiteren Arbeiten am Dach begonnen, so dass in den nächsten Tagen auch die Eindeckung des Daches erfolgen kann.

Wir haben ein Dach

Am Freitag wurde das Dach gerichtet und wir konnten unser Richtfest feiern.

An dieser Stelle vielen Dank an alle, die hierzu beigetragen haben und die an uns gedacht und mit uns gefeiert haben.

Das Richtfest kann stattfinden

Im Obergeschoss wurden noch weitere Arbeiten am Außenmauerwerk vorgenommen, die Dacheindeckung der Garage sowie deren Regenabwasserabläufe wurden fertiggestellt und die Baustützen wurden entfernt – sogar eine Bautreppe haben die Handwerker noch angefertigt.

Das erste kleine Richtfest

Der Baustelle wurden einige Tage Pause gegönnt, um dann heute wieder richtig loszulegen. Die Garage hat heute ihr Dach bekommen, oder zumindest den ersten Teil davon.
Jetzt mit Dach merkt man das es die richtige Entscheidung war die Fenster etwas größer zu planen, auch wenn später das Tor noch einiges an Licht nimmt wirkt die Garage noch sehr hell.

Einige Bilder

Das Baugerüst wird erhöht, so dass die Arbeiten an der Außenwand fortgesetzt werden können und in wenigen Tagen auch die Zimmerleute eine sichere Arbeitsstelle vorfinden, Im Erdgeschoss wurden einige der Baustützen entfernt.
Und es hat sich die Möglichkeit ergeben mal den Baufortschritt aus der Luft zu betrachten und einen Blick „von oben“ auf das Baugebiet zu werfen.

Tag 9

Die Arbeiten an der äußeren Wandverkleidung sind – vorerst – abgeschlossen, bevor diese fortgesetzt werden können muss das Gerüst erhöht werden.
Durch die Handwerker der Firma Müller wurde schon der Verblender im Erdgeschoss abgedeckt damit dieser bei den weiteren Arbeiten nicht verschmutzt wird – gleichzeitig natürlich auch ein guter Wetterschutz für das bald stattfindende Richtfest.

Tag(e) 6 bis 8

In der ersten Wochenhälfte wurden die letzten Wände im Obergeschoss fertiggestellt, der Verblender wurde auf die endgültige Höhe gebracht und die ersten Steine der Außenwandverkleidung – welche später verputzt wird – sind vorhanden.