Archiv der Kategorie: Planungsarbeiten

Ein Wochenende auf der Baustelle

Eine unserer Hausaufgaben war es, unsere Wünsche für die Elektro- und KNX-Installation zu Papier zu bringen. Die Positionen für Schalter und Dosen wurden ja bereits in der vergangenen Woche festgelegt, nun galt es aber noch die Tastsensoren (hoffentlich sinnvoll) zu belegen beziehungsweise den Planungsvorschlag zu prüfen.
Also haben wir am Samstag beschlossen unseren Schreibtisch auf die Baustelle zu verlegen, denn nur auf dem Papier lassen sich einige Funktionen einfach nicht sinnvoll festlegen. An welcher Stelle schaltet man welche Leuchte, welche Steckdose soll geschaltet werden können, welche Lichtszenen könnte man sich vorstellen…
Und auch heute haben wir unseren „Zweitschreibtisch“ genutzt und hoffen, mit den Planungen für die KNX-Installation fertig zu sein.

Es geht los…

In der kommenden Woche werden die Arbeiten auf unserem Grundstück beginnen. Pünktlich zu Baubeginn wurden auch Baustrom und -wasser eingerichtet.
Ab Montag soll die Absteckung der Baustelle erfolgen und dann am Mittwoch beginnen die Erdarbeiten – und wenn das Wetter mitspielt wird nach Ostern die Bodenplatte erstellt.


Weiterlesen

Die Statik und der Energieausweis

Was geht uns das Thema an – das zumindest dachten wir, als wir etwa 150 Seiten Text und Zeichnungen in der Hand hielten. Nun aber mussten wir doch über die Statik sprechen, da die Brüstung an der Treppe fälschlicherweise als raumhohe Wand berechnet wurde. Aber auch hier konnte eine Lösung gefunden werden und die zusätzliche raumhohe Wand im Obergeschoss kann entfallen. Und auch der Energieausweis war nicht uninteressant, legt dieser doch fest ob wir zum Beispiel eine Solaranlage benötigen oder die bereits getroffenen Maßnahmen („KWL mit WRG“) ausreichen.

Licht- und Elektroplanung

Die Zeit bis zum Baubeginn konnten wir unter anderem dazu nutzen, die Lichtplanung abzuschließen. Immer wieder wurden Lampenpositionen verändert, andere Lampenmodelle ausgesucht und verschiedene Möglichkeiten durchgesprochen. Nun können wir für uns aber diesen Punkt von der Liste streichen.


Weiterlesen

Es ist soweit… “2.0″

Als wir am Donnerstag schrieben, das eine schriftliche Beantwortung unserer Bauanzeige erst ab der 4. Kalenderwoche erfolgen würde ahnten wir nicht, dass am Freitag bereits ein großer Umschlag den Weg in unseren Briefkasten finden wird.
Schaut man auf das Bearbeitungsdatum muss sich der Mitarbeiter bei der Bauaufsicht wohl gedacht haben, wo er den Antrag schon in der Hand habe könne er die Bearbeitung auch erledigen. Schön, wenn gewisse Dinge auch „einfach mal laufen“.

Wir mussten dann auch gleich mal probieren wie sich denn das Baustellenschild auf unserem Grundstück macht – wir finden es sieht aus, als würde es da hingehören.

Es ist soweit… „1.1“

Ein Weihnachtsgeschenk in Form einer Rückmeldung unserer Bauanzeige haben wir leider nicht erhalten, zu Silvester aber bekamen wir eine Eingangsbestätigung unserer Bauanzeige.
Da wir in der Zwischenzeit bereits ein Schreiben mit den Grünordnerischen Festsetzungen bekamen konnten wir aber davon ausgehen, dass unsere Bauanzeige bereits bearbeitet wird.
Weiterlesen

Es ist soweit… „1.0“

Heute mussten insgesamt 48 Unterschriften auf unzähligen Formularen / Anträgen / Zeichnungen erfolgen. Damit ist nun unsere Bauanzeige fertig und wird noch in dieser Woche bei der Hansestadt Stade eingereicht. Vielleicht bekommen wir diese ja pünktlich als Weihnachtsgeschenk zurück – mit hoffentlich positivem Ergebnis.

 

Wir planen unser Haus…

Nach dem Kauf des Grundstückes mussten – oder besser konnten – wir uns auch für ein Unternehmen entscheiden, mit welchem wir unser Bauvorhaben umsetzen möchten.
Da wir uns seit fast 3 Jahren mit dem Gedanken zu Bauen beschäftigt haben waren unsere Vorstellungen von unserem neuen Zuhause schon sehr konkret und so konnten wir mit diesen auch an verschiedene Bauunternehmen herantreten. Unsere Wahl fiel dann auf ein regionales Unternehmen, welches uns bei allen vorhergehenden Gesprächen sehr gut gefallen hat.
Weiterlesen